Wochenvorhersage Wettergefahren für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Mittwoch, 26.02.2020, 16:00 Uhr


Am Donnerstag und in der Nacht zum Freitag teils kräftige Schneefälle, im Süden schwerer Sturm! Am Wochenende weiterhin windig bis stürmisch. *

Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Freitag, 28.02.2020, 24:00 Uhr

Am Donnerstag von Südwesten aufkommende Niederschläge, bis in tiefe Lagen Schneeregen oder Schnee mit Glätte möglich. Im südwest- und westdeutschen Bergland 5 bis 10, in Staulagen bis 15 cm Neuschnee wahrscheinlich, Verwehungen nicht ausgeschlossen. Im Süden auffrischender Südwest- bis Westwind mit Sturmböen, im Bergland schwere Sturmböen. In der Nacht zum Freitag Schneefälle mit 5 bis 10, in Staulagen um 15 cm auf die östlichen Mittelgebirge und die Alpen übergreifend, in Hochlagen Gefahr von Verwehungen. Außerdem in der ersten Nachthälfte von der Pfalz bis zum bayerischen Wald und zu den Alpen sehr wahrscheinlich bis in tiefe Lagen Sturmböen, im Bergland und am Alpenrand schwere Sturmböen, orkanartige Böen nicht auszuschließen. Nach Mitternacht rasch abflauender Wind und nur noch auf höheren Berggipfeln Sturmböen. Am Freitag auf exponierten Berggipfeln Sturmböen bis Bft 9. Sonst vorerst keine markanten Wettergefahren. In der Nacht zum Samstag im Bergland und an der Küste erneut aufkommend stürmische Böen, in den Kamm- und Gipfellagen der Mittelgebirge Sturmböen bis Bft 9, exponiert schwere Sturmböen nicht auszuschließen.

Weitere Entwicklung der WETTER- und GEFAHRENLAGE
bis Sonntag, 01.03.2020

Am Samstag im Bergland weiterhin Sturmböen Bft 9, exponiert schwere Sturmböen Bft 10 wahrscheinlich. An der See, vor allem in der Westhälfte vorübergehend auch in tieferen Lagen Sturmböen Bft 8-9 wahrscheinlich. In der Nacht zum Sonntag im Oberallgäu markante Neuschneemengen >10 cm/12 h gering wahrscheinlich. Am Sonntag im Bergland unverändert stürmisch (Bft 9, exponiert Bft 10). In der Nordwesthälfte Sturmböen Bft 8, an der See auch Bft 9 wahrscheinlich, im Süden gering wahrscheinlich. Stärkere Sturmentwicklung mit Böen Bft 10-11 an der Nordsee nicht ausgeschlossen.

Ausblick bis Dienstag, 03.03.2020
Am Montag anfangs an der See sowie im Westen und Nordwesten Böen Bft 8, auf exponierten Bergen Bft 9 wahrscheinlich. Am Dienstag wahrscheinlich keine markanten Wettergefahren.

Nächste Aktualisierung: spätestens Mittwoch, 26.02.2020, 21:00 Uhr

DWD/VBZ Offenbach