Warnlagebericht Schleswig-Holstein / Hamburg

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 09.08.2020, 20:30 Uhr


Vor allem Montagnachmittag und -abends örtlich Hitzegewitter, dabei Unwetterpotential durch heftigen Starkregen, teils starke Wärmebelastung, gebietsweise hohe Waldbrandgefahr.

Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein Hoch erstreckt sich von Schottland bis nach Skandinavien. Im Westteil schwächt es sich etwas ab. In Randlage dazu bleibt in Norddeutschland die heiße Luftmasse wetterbestimmend, vorübergehend nimmt die Feuchte und damit die Gewitterneigung aber zu. GEWITTER: Vor allem am Montagnachmittag lokal Hitzegewitter. Dabei STURMBÖEN um 75 km/h (Bft 8 bis 9), STARKREGEN bis 25 l/qm, sowie HAGELschlag. Dabei UNWETTERpotential durch HEFTIGEN STARKREGEN bis 40 l/qm pro Stunde sowie Hagel um 2 cm. HITZE: In den südlichen Landesteilen und in Hamburg tagsüber starke Wärmebelastung. Hinweis: Gebietsweise, vor allem zwischen Dithmarschen, Hamburg und dem Herzogtum Lauenburg, hohe Waldbrandgefahr.

Nächste Aktualisierung: spätestens Montag, 10.08.2020, 04:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RSZ Hamburg / joska