10 Tage Vorhersage für Deutschland

von Sonntag, 12.04.2020 bis Sonntag, 19.04.2020
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Donnerstag, 09.04.2020, 13:01 Uhr


Auf leicht unbeständige, zunehmend kühlere und teils windige Osterfeiertage folgen Sonnennachschub und wieder wärmere Temperaturen.

Vorhersage für Deutschland bis Donnerstag, 16.04.2020,

Am Ostersonntag neben lockeren Quellwolken und abgesehen von einem geringen Schauerrisiko in der Südwesthälfte zunächst nochmals vielfach sonnig. Am Nachmittag und abends bevorzugt im Umfeld der westlichen Mittelgebirge, an den Alpen und im Nordwesten zunehmende Schauerneigung, Gewitter gering wahrscheinlich. Höchstwerte im äußersten Norden bzw. Nordosten 15 bis 20, sonst 20 bis 25 Grad mit den höchsten Werten am Oberrhein. Schwacher bis mäßiger, in Schauernähe frischer bis starker Südwest- bis Westwind. In der Nacht zum Montag in der Mitte und im Süden wolkig oder gering bewölkt, teils auch klar und meist niederschlagsfrei. Im Norden aufziehende dichte Bewölkung mit schauerartigen Regenfällen, allmählich bis in die Mitte vorankommend. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad. Am Ostermontag nach Süden ausgreifende dichte Bewölkung mit schauerartigem Regen. In der Nordhälfte nachfolgend wechselnd wolkig und abgesehen von einzelnen Schauern im Umfeld der See, teils als Schnee, weitgehend trocken. Höchstwerte zwischen 9 Grad an der See und 21 Grad an Hoch- und Oberrhein. Mäßiger, im Norden auch frischer Nordwind mit starken bis stürmischen Böen im Norden und Osten, an der See und in Gipfellagen auch einzelne Sturmböen. In der Nacht zum Dienstag im Süden noch stärker bewölkt und vor allem an den Alpen noch längere Zeit Regen in höheren Lagen Schnee. Sonst wolkig oder gering bewölkt, teils auch klar und meist niederschlagsfrei. Tiefstwerte 4 bis -1 Grad, im Bergland bis -3 Grad. Nachlassender Wind mit einzelnen steifen Böen an der See. Am Dienstag und Mittwoch zunächst an den Alpen noch dichtere Wolken mit etwas Regen. Zudem anfangs auch im Nordwesten Durchzug stärkerer Bewölkung. Sonst heiter bis sonnig und trocken. Temperaturhöchstwerte zwischen 9 Grad an der See und 20 Grad am Hochrhein. Schwacher bis mäßiger Wind aus unterschiedlichen Richtungen. In den Nächten gering bewölkt oder klar und niederschlagsfrei. Temperaturtiefstwerte zwischen 5 Grad an der Küste und bis -3 Grad im Bergland. Am Donnerstag in der Osthälfte weiter heiter bis sonnig und trocken. Sonst von Westen und Südwesten Quellbewölkung und leicht steigendes Schauerrisiko, Gewitter gering wahrscheinlich. Temperaturmaxima zwischen 11 Grad an der Ostsee und 22 Grad im Südwesten. Schwacher bis mäßiger, in Schauernähe auch stark böiger Wind zunehmend aus Südwest. In der Nacht zum Freitag wechselnd oder gering bewölkt, nur örtlich Regenschauer, im Süden und Südosten auch klar. Temperaturminima 8 bis 3 Grad.

Trendprognose für Deutschland,
von Freitag, 17.04.2020 bis Sonntag, 19.04.2020,


Heiter bis wolkig, nach Nordwesten auch stark bewölkt. In der Nordwesthälfte zunehmend unbeständig mit Regen. Am meisten Sonne im Süden und Südosten. Höchstwerte 12 bis 23 Grad mit den höchsten Werten im Südwesten und den tiefsten an der See. Tiefstwerte 10 bis 4 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind meist aus Südwest bis West mit allenfalls an der See oder in Gipfellagen mit einzelnen steifen Böen (Bft 7). Insgesamt ist die Vorhersage aber noch unsicher!

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Lars Kirchhübel