10 Tage Vorhersage für Deutschland

von Freitag, 05.06.2020 bis Freitag, 12.06.2020
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Dienstag, 02.06.2020, 14:15 Uhr


Unbeständig und mäßig warm bis kühl.

Vorhersage für Deutschland bis Dienstag, 09.06.2020,

Am Freitag meist stark bewölkt, im Osten und Süden längere Zeit Regen. Sonst zunächst trocken, von Nordwesten und Westen her erneut Regenschauer, vereinzelt Gewitter. Dabei mit Tageshöchsttemperaturen zwischen 13 und 18 Grad kühl. Mäßiger, im Südwesten und Westen frischer Wind aus West bis Südwest. Dort Sturmböen auf höheren Berggipfeln. In der Nacht zum Samstag weitere Regenfälle, nur vorübergehend Wolkenlücken. Abkühlung auf 11 bis 5 Grad. Am Samstag in der Mitte und im Süden bedeckt und teils länger anhaltender Regen. Im Norden wechselhaft mit Schauern. Tageshöchstwerte liegen zwischen 15 und 18 Grad. Der Wind frischt zeitweise böig auf und weht aus Südwest. In der Nacht zu Sonntag bleibt es im Süden und im Osten stark bewölkt und teils regnerisch. Nach Norden hin lockert es auf und die Schauer lassen nach. Tiefstwerte liegen zwischen 10 und 4 Grad. Am Sonntag bleibt es im Süden regnerisch, nach Osten zu auch schauerartig oder gewittrig verstärkt. Im Nordwesten wechselhaft mit sonnigen Abschnitten. Am Tage erwärmt sich die Luft auf Höchstwerte zwischen 15 und 20 Grad. Der Wind weht frisch bis mäßig und zeitweise stark böig aus Südwest. In der Nacht zu Montag bleibt es im Südosten bewölkt und teils regnerisch. Sonst unbeständig und zeitweise Regen. Die Luft kühlt auf Tiefstwerte zwischen 9 und 4 Grad ab. Am Montag und Dienstag ziehen immer wieder starke Wolkenfelder von West nach Ost. Dabei kommt es wiederholt zu schauerartig verstärkten bzw. gewittrigen Regenfällen. Die Tagesmaxima liegen zwischen 17 und 22 Grad. Nachts sinkt die Temperatur auf Werte zwischen 11 und 7 Grad ab. Der Wind weht frisch und zeitweise böig aus Südwest.

Trendprognose für Deutschland,
von Mittwoch, 10.06.2020 bis Freitag, 12.06.2020,


Unbeständig, aber wieder wärmer.

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Christina Speicher